logo (2)
Besucherzähler Ohne Html

 

 

 

SV Hellas Nauen Abt. Schach
 

Archiv

Hier findet ihr alle älteren Beiträge die unter “Neuigkeiten” publiziert wurden.
Bis jetzt sind die Beiträge von September 2015  bis August 2016 hier zu finden.

27. August 2016

Freitagabend in Blumenthal
Mario nahm am gemütlichen Schnellschach-Turnier in Blumenthal teil und erspielte den ersten Platz.
Ganz nach dem Motto: ”Spielt Mario das Pferd nach f6, spielt er wie verhext”, setzte er sich erfolgreich gegen die Konkurrenz durch.
Herzlichen Glückwunsch!
02_IMG-20160827-WA0001_resized 01_IMG-20160827-WA0002_resized 1. Platz Mario Oberling

Gartenschach 2016
Die Gartenschach-Serie ist mit dem gestrigen Treffen bei Mario beendet worden. In gemütlicher Runde spielten einige
Hellas-Akteure bis spät in den Abend hinein.
Nächsten Donnerstag findet die Mitgliederversammlung der Abteilung Schach statt.
Ab 8. September startet dann das übliche wöchentliche Schachtraining im FGZ Nauen.

5. August 2016

Die Termine und Paarungen für die neue Saison in der Landesklasse und Regionalliga stehen fest.
Am 9. Oktober beginnt die Saison für die erste Mannschaft mit einem Heimspiel gegen Motor Eberswalde, die Zweite muss in Zehdenick antreten.
Hier sind die Termine der gesamten Saison zu finden: Termine & Fotos
Detaillierte Spielpaarungen, Ansetzungen und Mannschaftsaufstellungen stehen im Saisonheft der Liga: Ligabetrieb

Generelles Ziel ist es die Platzierungen der Vorsaison zu optimieren. Bei der zweiten Mannschaft war das der sechste Tabellenplatz.
Die Erste hat indes eine Mammutaufgabe vor der Brust, der amtierende Vizemeister der Landesklasse Nord muss – wenn eine Verbesserung stattfinden soll – alle gegnerischen Teams hinter sich lassen. Zudem das Niveau der Mannschaften besonders in der Breite gestiegen ist. Hier eine kurze Übersicht der DWZ-Durchschnittswerte pro Team an den Brettern 1-8.
DWZ-Schnitt Landesklasse

Der vereinsinterne Saisonstart ist bereits am 1. September 2016. Dann findet die Mitgliederversammlung der Abt. Schach im FGZ Nauen statt, Beginn 19:00 Uhr. Weiter geht’s am 4. September mit dem Schnellschachturnier in Wittenberg. Interessierte melden sich bitte bei Marvin oder Achim. Nicht zu vergessen ist das traditionelle Falkenseer Open, das dieses Jahr vom 28. bis 30. Oktober stattfinden wird. Hier die Einzelheiten:
Wittenberge, Eugen-Engel-Gedenkturnier
X. Falkenseer Open

25. Juli: Letzte Runde, Benno siegt und damit Platz 2!
Nachdem Benno seine achte Runde gestern Abend gewinnen konnte, trennte sich Mario - der wieder an Bord war - von seinem
Widersacher Remis. Mit fünf Punkten hatte Benno damit alle Karten in der Hand, um den Preis in der Kategorie U25 zu gewinnen.
Mario sollte keine Chancen mehr auf einen Platz auf dem Treppchen in der Gruppe <1920 DWZ haben.
Benno siegt in Runde 8

Die letzte Runde stand am heutigen Sonntag auf der Agenda. Benno spielte mit weiß gegen Joachim Hübscher.
Er gewann diese Partie und konnte mit nunmehr sechs aus neun sogar noch den 2. Platz in der Gruppe DWZ<2100 erreichen.
Herzlichen Glückwunsch dazu.
Hier geht`s zur Turnierübersicht: Ergebnisse Sommeropen

Als Nachtrag hier noch die letzte Partie von Benno. Bennos Sprung auf Platz 2
Marios letztes Spiel endete mit einer kampflosen Niederlage.

23. Juli: Runde 7, Benno Remis, Mario kampflos
In der siebten Runde des Werner-Ott-Opens kam Benno gegen die Nr. 49 der Setzliste nicht über die Punkteteilung hinaus.
Lange Zeit stand Benno mit weiß aktiver. Er konnte Druck gegen das schwache schwarze Feld f7 ausüben. Schwarz gelang
es jedoch in der Folge die Stellung so abzuwickeln, dass ein Turmendspiel mit gleicher Bauernstruktur entstand, somit Remis.
Mario bekam die Nr. 11 des Turniers zugelost, leider konnte er diese Partie nicht antreten und verlor somit kampflos.

Nun stehen noch zwei Spiele auf der Agenda, viel Erfolg!
Bennos Remis in Runde 7

22. Juli: Runde 5 und Runde 6
In der fünften Runde erzielte Benno ein Remis gegen den an Platz 4 gesetzten Ilja Rosmann. Mario unterlag dem
nominell stärkeren Torsten Hannebauer. Nach diesem Rückschlag war Mario gestern Abend wieder siegreich. Gegen
Dr. Erik Rausch gelang ihm mit den weißen Steinen der Sieg.
Benno verlor seine sechste Partie gegen Jens Kutschke, damit hat er nur noch geringe Chancen auf einen Preis in der
Gruppe DWZ<2100, allerdings ist er bei den U25 Spieler ganz vorn mit dabei. Viel Erfolg weiterhin!
Runde 5 in Berlin
Runde 6 Benno

20. Juli: Doppelsieg in Runde 4
Beide Hellas-Favoriten konnten sich am Mittwochabend gegen ihre Konkurrenten durchsetzen.
Benno spielte gegen ein schwarze Caro-Kann-Eröffnung, er gewann im Mittelspiel das Läuferpaar und später
auch die Partie. Ebenfalls siegreich war Mario. Beide spielen im Moment wieder gegen nominell stärkere Gegner.
Die Paarungen lauten: Benno-Ilja Rosmann (2288) und Torsten Hannebauer (2114) gegen Mario.
Bennos vierte Runde

19. Juli: Benno verliert, Mario teilte den Punkt
Leider ist Benno gegen den IM nicht zum Erfolg gekommen. Die ca. 240 DWZ-Punkte mehr haben sich am Ende durchgesetzt.
Mario spielte gegen Ronald Fiedler Unentschieden. Im Moment spielt Benno am Brett 14 gegen August Hohn (1864), Mario
spielt am 28. Brett gegen Nicholas Chung (1402), viel Erfolg!
Benno Runde 3

18. Juli: Benno und Mario beim Kreuzberger Sommer
Seit Samstag spielen Benno und Mario beim Werner-Ott-Open in Berlin. Die erste Runde konnten beide gewinnen, in der
Runde zwei musste Mario gegen Martin Gebikge ran und verlor. Benno konnte auch sein zweites Match gewinnen.
Zur Stunde kämpft das Nauener Talent gegen IM Ulf von Hermann, drücken wir die Daumen!
Hier geht´s zur Turnierseite: Kreuzberger Sommer

Benno Runde 1: Runde 1 Kreuzberg
Benno und Mario Runde 2: Runde 2 Kreuzberg

4. Juli 2016

Kurzer Zwischenbericht aus dem Sommerurlaub
Putlitz 18. Juni 2016
Beim stark besetzten Schnellschach-Turnier in Putlitz erreichte die Spielgemeinschaft Nauen/Wusterhausen einen guten
zehnten Platz. Mit vier Siegen, vier Niederlagen und einem Remis wurde am 18. Juni ein schöner Turniertag verbracht.
Achim und Uli vertraten die Hellas-Farben, seitens Wusterhausen waren Dirk Tornow und Helge Biemann an Bord.
Hier geht`s zu den Ergebnissen: Putlitz

Saison 2016/17
Vom Landesverband wurden die Staffeleinteilungen der neuen Saison herausgegeben. In der Landesklasse Nord bleibt
größtenteils alles beim Alten. In der Regionalliga Nord starten anstatt zehn nun zwölf Mannschaften.
Hier geht`s zur Übersicht: Staffeleinteilung

Huckeduster 2016
Die Zehdenicker Schachfreunde organisieren am 6. August das mittlerweile 20. Huckeduster Langsam-Blitz.
Hier findet ihr die Ausschreibung: 20.Hucke-Ausschreibung

12. Juni 2016

III. Mannschaft
Zum Saisonabschluss gelang der dritten Mannschaft ein starkes 2:2 gegen Empor Potsdam.
Matthias konnte gegen M. Schmidt gewinnen, Niclas und Max verloren ihre Duelle.
Den zweiten vollen Zähler erzielte Heinrich, er gewann seine Partie kampflos. Glückwunsch an alle vier!
Ligabetrieb

2. Juni 2016

Stadtmeisterschaft
Am heutigen Abend wurden noch einige Spiele der Stadtmeisterschaft ausgetragen. Steve konnte sich gegen Achim durchsetzen,
Mario gewann gegen Klaus. Einzelergebnisse und die Tabelle gibt es hier: Nauener Stadtmeisterschaft

1. Juni 2016

Infos zum Schachtraining
Diesen Donnerstag und nächste Woche, also am 2. und 9. Juni wird nochmal Schach im FGZ Nauen stattfinden.
Danach beginnt die Sommerpause und wir treffen uns wie gewohnt ca. alle drei Wochen privat.

Morgen und nächste Wochen sollen die restlichen Partien der Stadtmeisterschaft gespielt werden.
Die Entscheidung um Platz 1 ist bereits letzte Woche gefallen. Nauener Stadtmeisterschaft

Nachtrag 3. Mannschaft
Am letzten Sonntag spielte die Dritte in Premnitz beim vorletzten Ligaspiel.
Leider verloren unsere Hellas-Vertreter dieses Match mit 1:3. Bernd konnte seine Partie am ersten Brett gewinnen,
Heinrich, Niclas und Nathanael verloren ihre Partien an den weiteren Brettern. Das letzte Spiel findet am 12. Juni statt.
Nauen empfängt dann die Vertretung vom SC Empor Potsdam IV.

28. Mai 2016

Mario hat das Nachsehen
Das RAMADA-Finale ist vorbei. Heute verlor Mario leider gegen Artur Oganessjan (1764) vom TuRa Harksheide von 1945 Norders.
Nach 61 Zügen gab er diese Partie auf. Insgesamt kommt Mario damit auf 2,5/5. Es ist schon einmal besser gelaufen...
Trotzdem, ins Finale muss man es erst einmal schaffen. Insofern herzlichen Glückwunsch zum Abschneiden!
Weitere Infos und die Endtabelle gib es in Kürze hier: Finale RAMADA-CUP

Achim und Frank in Ströbeck
Beim Ströbecker Maiturnier traten Achim und Frank für die Mannschaft aus Halle an.
Am Ende belegte das Team den 9. Platz. Insgesamt waren 54 Teams am Start.
Der “Klassenerhalt” ist damit gesichert. Generell ist Ströbeck für jeden Schach-Fan eine Reise wert.
Das eigens ernannte Schachdorf hat eine Menge rund ums königliche Spiel zu bieten.
Hier geht`s zum sehenswerten Internetauftritt: Schach in Ströbeck

27. Mai 2016

Ramada-Finale, Runde 2
Am gestrigen Abend zog Mario gegen Joachim Keller den Kürzeren. Nach sage und schreibe 78 Zügen - die dem Partieformular auch
nur noch teilweise zu entnehmen waren - verlor er in beidseitiger Zeitnot die Partie. Die Partie schien bereits nach der Eröffnung
zugunsten Marios zu laufen. Nach schwarzem Sxe5 kippte die Partie in die Gegenrichtung.
Das Endspiel hingegen war wieder Remis. Hier die Partie der Runde 2: Runde 2 beim RAMADAN

In Runde 3 erwartete Mario nun Uwe Lechnauer (1738) vom SSC Graal-Müritz, die Nr. 25 der Setzliste.
Hier setze sich der Hellas-Routinier durch und gewann die zweite Partie des Tages.

Marvin ist neuer Stadtmeister!
Nach insgesamt neun Spieltage setzte sich Marvin gegen alle weitere Kontrahenten und insbesondere gegen Benno durch.
Die Finalpartien wurden zeitgleich ausgeührt, Frank spielte mit weiß gegen Marvin. Benno ebenfalls mit weiß gegen Peter.
Sollten beide Führenden in dieser letzten Runde gleich punkten, gäbe es ein Stechen per Blitz.
Dazu sollte es aber nicht kommen, Frank verwaltete lange eine solide Stellung, den einzigen schwarzen Druckaufbau mit Tc4 parierte er mit Sd1, in der Folge kam es zum Abtausch aller  Schwerfiguren. Im Endspiel, das wahrscheinlich günstiger für schwarz zu spielen ist, übersah Frank eine Winzigkeit mit Bauer e3 und verlor in der Folge seinen Springer. 0:1.

Nun war Benno gefragt, er stand in einer zugeschobenen Stellung leicht besser und hatte die Kontrolle über die einzig geöffnete B-Linie.
Die Uhr jedoch kannte kein Erbarmen, Benno gewann zwar einen Bauern aber Peter fand immer den richtigen Verteidigungszug. In Zeitnot verlor Benno seinen Springer, versuchte in der Folge aber noch alles, um mit seinen Bauern das Drohende abzuwenden, vergeblich. Mit noch 6 Sekunden auf der Uhr gewann Peter die Partie.

Somit setzt sich Marvin mit 8,5/9 vor Benno mit 7,5/9 und Peter mit 6/9 durch.

02_Benno-Peter Endstellung03_Endstellung Frank-Marvin

Endstellung Benno-Peter: 0:1, Endstellung Frank-Marvin: 0:1

26. Mai 2016

Mario beim RAMADA-Finale in Halle (Saale).
Mario spielt bis zum Samstag in der Gruppe C bei Finale des RAMADA-CUPS.
Am heutigen Donnerstag findet die erste und zweite Runde statt, morgen folgt um 10:00 bzw. 16:00 Uhr Runde 4 und 5.
Am Samstag wird die letzte Runde gespielt. Insgesamt spielen in der Gruppe C 34 Teilnehmer.
Für die erste Runde wurde Jörg Bohner (1752) vom Lübecker SV von 1873 zugelost.
 Nach 52 stand es eigentlich Remis, zwei Züge später hatte er gewonnen!

Aber seht selbst wie er das vollbrachte: Runde 1, RAMADA-Finale
Hier geht`s zur Turnier-Homepage: Finale RAMADA-CUP

In Runde zwei wartet Joachim Keller (1853) vom SK Bebenhausen 1992, viel Erfolg!

Die Infos zur DEM 2016 von Benno und Benni findet ihr ab sofort unter “Turniere”.

19. Mai 2016

Nauener Stadtmeisterschaft
Mario spielte heut mit den weißen Steinen gegen Marvin. In der Zeitnotphase verlor Mario in leicht besserer Stellung
den Überblick und es drohte Damenverlust. Diesen konnte er nur mit einem Springeropfer vermeiden. Kurze Zeit später
stand 1:0 für schwarz.

Am nächsten Donnerstag kommt es dann zum indirekten Showdown zwischen Benno und Marvin.
Beide sind punktemäßig gleichauf und werden im “Fernduell” gegeneinander antreten. Benno spielt gegen Peter,
Marvin wird gegen Frank antreten. Die weitere Paarung wird Michael gegen Klaus heißen.
Viel Erfolg an alle! Nauener Stadtmeisterschaft

18. Mai 2016

Nauener Stadtmeisterschaft
Heute geht´s wieder rund in Sachen Stadtmeisterschaft. Das Turnier geht dem Ende entgegen.
Ab 19:00 Uhr sind spannende Partie im FGZ Nauen zu beobachten.

14. Mai 2016

Deutsche Einzelmeisterschaft, Benno und Benni sind dabei
Am 15. Mai startet die offene DEM in Willingen. Benno und Benni halten wieder einmal auf nationaler Bühne die
Hellas-Fahnen empor. Das Turnier läuft bis zum 21. Mai. Benno ist auf Startplatz 14, Benni auf Startplatz 67 gesetzt.
Insgesamt nehmen 126 Spieler an dem offenen Turnier teil. Hier könnt ihr das Geschehen verfolgen.

Hier geht`s zur DEM-Hellas-Seite, dort sind bis zum 21. Mai sämtliche Infos auffindbar. DEM 2016

13. Mai 2016

Nauener-Blitz I ist beendet
Benno siegt zum letzten Aufschlag
.
In der achten und in dieser Saison letzten Runde des Nauener-Blitz setzte sich Benno gegen 7 Konkurrenten durch.
Diesmal wurde doppelrundig gespielt, insgesamt gab er lediglich ein Remis ab. Zweiter wurde Marvin, den dritten Rang teilen sich Frank und Mario. Im Laufe des Jahres nahmen insgesamt 22 Spieler am Turnier teil. Am Ende konnte sich Marvin mit 73,5 Punkten vor Achim mit 49,5 Punkten und Frank mit 48,5 Punkten durchsetzen.
Frank und Marvin waren auch die einzigen beiden Spieler, die jedes Einzelturnier bestritten.

Nach der Sommerpause geht es weiter, dann startet die zweite Saison “Nauener-Blitz”.

8. Mai 2016

Benno und Steve beim Potsdamer Sommeropen
Benno trennt sich von Falk Petrak in der letzten Partie mit einem Remis, in leicht schlechterer Stellung nahm er das
weiße Angebot seines Kontrahenten an. Steve spielte ebenfalls Remis gegen Siegfried Steppan. Benno erreichte mit diesen
4,5 aus 7 den 18. Tabellenplatz. Steve kam mit zwei Siegen und zwei Remis zum 72. Platz.
Herzlichen Glückwunsch zum Turniererfolg! Potsdamer Sommeropen 2016

7. Mai
Remis gegen IM Ralf Schöne
Benno spielte heute morgen gegen Ralf Schöne und konnte sich als Nachziehender einen halben Punkt sichern.
In der zweiten Partie des Tages ging es gegen FM Tobias Voege aus Stade. Hier musste Benno leider nachgeben, er
verlor diese Partie. Morgen geht es in die letze Runde, am achten Brett wartet mit weiß Falk Petrak. Steve gewann
die Begegnung gegen Thomas Schwager. Am heutigen Nachmittag hatte er dann spielfrei.
Seine letzte Partie des Turniers spielt er gegen Siegfried Steppan vom SV Werder/Havel. Benno rangiert auf Platz 19,
Steve auf Platz 71. Weiterhin viel Erfolg! Potsdamer Sommeropen 2016

6. Mai
Benno auf 8, Steve auf 77

Mit 3,5 aus 4 ist Benno beim Sommeropen des Potsdamer SV Mitte voll im Soll. Morgen früh trifft er am dritten Brett
auf IM Ralf Schöne. Steve belegt nach den heutigen 1,5 aus 2 den 77. Platz. Er spielt als nächstes gegen Thomas Schwager.
Viel Erfolg!

5. Mai
Potsdamer Sommer-Open

Kurz nach dem Blitzschach-Marathon startet für Benno und Steve bereits das nächste Event. Beide spielen vom
5. bis 8. Mai beim Potsdamer Sommeropen des Potsdamer SV Mitte. Benno rangiert zur Zeit auf Startplatz 15,
Steve auf Startplatz 89. Wir wünschen viel Erfolg im Kampf gegen 115 Kontrahenten.

3. Mai 2016

1. Havelländer Blitzschach-Marathon
Das Turnier ist vorbei. Das A-Finale gewann vom SC Unterhaching Hans-Peter Urankar.
Im B-Finale konnte sich Benjamin Bangert vom gastgebenden Verein SV Hellas Nauen durchsetzen.
Herzlichen Dank an alle Teilnehmer sowie an Walter Siegmund und Uli Busch vom ILLUT-BB  für die “Rundum-Betreuung” am Spielort”. Hier geht`s zum Turnierbericht Blitz-Marathon. Viel Spaß beim Stöbern in der Fotogalerie... Blitzschach-Marathon

22. April 2016

Nauener-Stadtmeisterschaft
Benno spielte gestern Abend gegen Michael und konnte die Partie recht zügig gewinnen. Michael stellte eine Leichtfigur ein und hatte damit keine Chancen mehr. Im zweiten Spiel duellierten sich Bernd und Klaus, gegen 21:45 Uhr einigten sich beide auf ein Remis.
Nauener Stadtmeisterschaft

10. April 2016

Landesklasse Nord
Die Erste kam heute gegen Eberswalde zu einem ungefährdeten 6,5 zu 1,5 Heimsieg. Siegreich waren Benno (kampflos), Peter,
Mario, Achim und Christian. Unentschieden trennten sich Frank, Michael und Steve. Damit belegt Hellas I den zweiten Tabellenrang.
Eine erfolgreiche Saison geht zu Ende, wir gratulieren auch recht herzlich das Team aus Oranienburg zum Aufstieg in die Landesliga.

Regionalliga Nord
Die Zweite verlor heute denkbar knapp in Oranienburg mit 3,5 zu 4,5. Ulli und Matthias gewannen ihre Partien. Remis trennten sich
Martin, Bernd und Thomas. Leider verloren Carsten, Torsten und Niclas ihre Begegnungen. Trotzdem steht man in der Endabrechnung
auf Platz 6! Mit 8 Mannschaftspunkten kann ein sehenswertes Ergebnis verbucht werden.
Mit dieser Leistung kann man gestärkt in die neue Saison gehen, herzlichen Glückwunsch. Ligabetrieb

8. April 2016

Nauener-Blitz
Gestern Abend ging es wieder heiß her im FGZ Nauen. Im Nauener-Blitz duellierten sich elf Spieler um die ersten Plätze.
Am Ende waren es Achim und Marvin mit jeweils 9 aus 10 Punkten, den dritten Rang belegte Peter mit 7,5 Punkten. Neu im Turnier
war Erhard und Niclas. Besonders das Abschneiden von Niclas ist mit 3 Punkten und dem sechsten Platz respektierlich zu betrachten.
Hier geht`s zum Tabellenstand. Nauener-Blitz

Liga
Am kommenden Sonntag steht das letzte Punktspiel der Saison 2015/16 auf dem Spielplan. Die Erste spielt in Nauen gegen Eberswalde. Die Zweite reist nach Oranienburg. Zwei Siege sind das Ziel, wir drücken die Daumen!

4. April 2016

“Ran an den Turm”
Mario holt bei der vierten Turnierauflage den zweiten Platz in der Gruppe B, herzlichen Glückwunsch!
Mit 3,5 aus 5 setzt er sich somit gegen zwölf weitere Akteure durch.Ran an den Turm

Nauener-Blitz
Am kommenden Donnerstag findet die siebte Runde des Nauener-Blitz statt. Beginn ist um 19:30 Uhr im FGZ-Nauen.
Wir freuen uns auf viele Teilnehmer.Nauener-Blitz

31. März 2016

Stadtmeisterschaft und “Ran an den Turm”
Heute gewann Michael in der Stadtmeisterschaft gegen Bernd. Bernd mit schwarz hatte eine leicht aktivere Stellung mit dem Läuferpaar. Leider verrechnete er sich in einer konkreten Stellung, verlor damit eine Leichtfigur und somit die Partie. In der zweiten Partie gewann Marvin gegen Klaus glücklich. Zwar stand Weiß lange Zeit besser, Klaus hätte jedoch im 24. Zug dank einer Springergabel einen Läufer
gewinnen können, die Zeitnot war hier wohl ausschlaggebend. Nauener Stadtmeisterschaft

Am kommenden Wochenende spielt Mario beim “Ran an den Turm” in Heiligengrabe. Hier gibt es weitere Infos, Viel Erfolg!
Ran an den Turm

25. März 2016

Zunächst wünschen wir ein schönes und hoffentlich bald sonnigeres Osterfest als heute.
Zum gestrigen “Gründonnerstags-Schach” fanden sich gleich 16 Spieler im FGZ Nauen ein.
Unter anderem spielten im Rahmen der Stadtmeisterschaft Frank gegen Achim (0:1) und im Familienduell Benno gegen Bernd (1:0).
Nauener Stadtmeisterschaft

22. März 2016

Zur Zeit findet in Moskau das Kandidatenturnier zur Weltmeisterschaft statt. Die Größen des Schachsports: Topalov, Svidler, Anand,
Aronian, Giri, Caruana, Nakamura und Karjakin erspielen in 14 Runden denjenigen, der im November gegen Magnus Carlsen um
die Schachkrone kämpfen darf. Spiegel-Online hält euch unter anderem auf dem Laufenden. Kandidatenturnier

Währenddessen bewegt sich der Kampf um die Nauener-Schachkrone langsam aber sicher auf die Zielgerade zu.
Der Großteil der Akteure hat nur noch zwei, drei Partien zu spielen. Benno und Marvin führen das Feld an, beide gaben erst einen
halben Punkt ab - im Match gegeneinander - .

20. März 2016

2. Regionalklasse West am 20.3.2016
In der 3. Runde im A-Finale der 2. Regionalklasse West  unterlag Hellas Nauen III bei den SF Leegebruch mit 1,5 : 2,5. Nach dem "Doppelbock" von Heinrich und Niclas bereits in der Eröffnung stand es schon  nach einer Stunde 2:0 für die Gastgeber.
Nach dem Anschlußtreffer an 1. Brett keimte noch einmal Hoffnung auf den Ausgleich. Maximilian konnte jedoch seinen zwischenzeitlichen Vorteil nicht zum Sieg verwerten und musste ins remis einwilligen. Da haben wir schon bessere Spiele  der 3. Mannschaft gesehen. Glückwunsch an die Leegebrucher Jungs.

17. März 2016

Landesklasse Nord
Zur 8. Runde traf die erste Mannschaft von Hellas Nauen auf die Bestbesetzung von USV Potsdam. Dabei fehlte den Funkstädtern beim letzten Auswärtsspiel dieser Saison sogar selbst ein wichtiger Stammspieler. Die erste Partie endete bereits nach einer Stunde Spielzeit. Hier nahm der Nauener Mario Oberling (Brett 3) das Remisangebot an. Kritischer wurde es nach vier weiteren Punkteteilungen von Benno Zahn (Brett 1), Frank Krüger(Brett 4), Bernd Zahn (Brett 7) und Ulrich Busch (Brett 8). Die restlichen Partien zeigten großes Angriffspotential. Nach der Verlustpartie von Peter Kühnrich (Brett 2) sorgte Achim Rudolf (Brett 5) mit einem Sieg erneut für Ausgleich. Mit weniger als 2 Minuten Restzeit remisierte dann schließlich noch Benjamin Bangert (Brett 6).
Mit einem 4:4 Mannschaftsspielergebnis bestätigten die Nauener damit ihren zweiten Tabellenplatz.

Regionalliga Nord
Ebenfalls 4:4 endete für die zweite Nauener Mannschaft das Heimspiel gegen den SV Glück auf Rüdersdorf II. Der nominell stärkere Gegner konnte sich beim vorletzten Spieltag dieser Saison nicht durchsetzen. Für Nauen gewannen Thomas Löbig (Brett 2), Torsten Löbig (Brett 3), Steve Brüning (Brett 4) und Neuzugang Niclas Franz (Brett 8).
Schon jetzt können die Schachspieler von Hellas auf eine erfolgreiche Spielsaison zurückblicken. Für Hellas II ist der Klassenerhalt damit gesichert.

6. März 2016

Liga-Alltag
Am kommenden Sonntag steht der nächste Liga-Spieltag auf der Tagesordnung. Die Erste reist nach Potsdam zum USV,
die Zweite empfängt den SV Glück auf Rüdersdorf. Viel Erfolg an alle Akteure!

4. März 2016

6. Runde Nauener-Blitz
Im doppelrunfigen System spielten am Donnerstagabend acht Schachfreunde die sechste Runde des Nauener-Bitz aus.
Am Ende setzte sich Marvin (11,5) vor Mario (10) und Frank (9) durch. Nauener-Blitz

2. März 2016

Turniere, Turniere, Turniere...
Am morgigen Donnerstag wird die sechste Runde des Nauener-Blitz gespielt. Wie immer sind alle Schachfreunde herzlich eingeladen.
Beginn ist um 19:30 Uhr im FGZ Nauen.

Landes-Blitz-Einzelmeisterschaft
Wer am 19. März noch nichts vor hat kann gerne an der Landes-Blitz-Einzelmeisterschaft teilnehmen.
Gespielt wird in Potsdam. Hier findet ihr die Ausschreibung: Landes-Blitz-Einzelmeisterschaft

26. Februar 2016

Nauener Stadtmeisterschaft, drei Entscheidungen
Am gestrigen Abend spielten Michael gegen Frank, Mario gegen Steve und Achim gegen Peter. Achim und Peter trennten sich im Spiel mit entgegengesetzten Rochaden alsbald Remis. Mario tauschte noch in der Eröffnung die Damen und gewann dabei einen Bauern, diesen musste er später zurückgeben und erhielt dafür die etwas bessere Stellung. Das Turmendspiel gewann er dann dank seiner harmonischeren Bauernstruktur. Das Spiel zwischen Michael und Frank spielte sich zumeist am Damenflügel ab, Frank öffnete die a-Linie und erhielt dadurch gutes Spiel. Am Ende des Tages siegte auch er.
Den gegenwärtigen Turnierstand seht ihr unter Turniere > Nauener Stadtmeisterschaft.

21. Februar 2016

SV Hellas Nauen I weiterhin Tabellenzweiter
Zur 7. Runde empfing die erste Mannschaft des SV Hellas Nauen die Schachfreunde aus Kirchmöser.
Nur mit einem deutlichen Sieg sollte eine Aufstiegschance in die Landesliga für die Funkstädter weiterhin bestehen! Dabei waren die Kirchmöser Schachspieler, solide aufgestellt, ein ernst zu nehmender Gegner.
Bereits im ersten Zeitdrittel gab es die erste Entscheidung: Am Brett 8 gelang Martin Hermann nach taktischem Manöver der erste Punkt. Anschließend wurde die Führung am 7. Brett vom Nauener Christian Elke mit einem Sieg ausgebaut. Durch die überwiegend scharfen Stellungsbilder der restlichen Partien war das Gesamtergebnis recht ungewöhnlich. Die Bretter 1 bis 6 endeten Unentschieden! Für die Nauener war es dennoch mit 5-3 ein insgesamt erfolgreicher Spieltag. Mit diesem Mannschaftssieg bleiben sie als Tabellenzweiter auf Aufholjagt.

Hellas II siegt in Wusterhausen
Auch die zweite Nauener Mannschaft konnte einen Mannschaftssieg einfahren. Beim Auswärtsspiel konnten sie deutlich mit insgesamt 4,5-3,5 die Schachspieler aus Wusterhausen überspielen. Für die Nauener gewannen Ulrich Busch (Brett 5) und Bernd Zahn (Brett 2, kampflos). Auf eine Punkteteilung einigten sich Michael Pape (Brett 3), Erhard Busch (Brett 4), Torsten Löbig (Brett 6), Steve Brüning (Brett 7) und Matthias Löbig (Brett 8). Mit diesem wichtigen Sieg sicherte sich die zweiter Nauener Mannschaft den Klassenerhalt.

18. Februar 2016

Nauener Stadtmeisterschaft
Auch am gestrigen Abend duellierten sich wieder zwei Paarungen im Rahmen der Stadtmeisterschaft. Bernd kämpfte mit weiß gegen Mario, Marvin führte gegen Achim ebenfalls die weißen Steine. Beide Spiele endeten mit vollen Punktgewinnen für die Anziehenden.
Bernd und Mario spieltem mit entgegengesetzten Rochade eine vergleichsweise wilde Partie, Bernd setzte sich hier gekonnt durch und siegte. Am anderen Brett ging es etwas humaner zu. Nach einem fatalen Damenausflug nach g5 seitens Achim war die Lage für schwarz hoffnungslos, Marvin siegte. Nauener Stadtmeisterschaft
Unbenannt1Unbenannt2
Endstellung Marvin-Achim: 1:0             Bernd-Mario:1:0, kurz vor der schwarzen Niederlage

14. Februar 2016

Regionalklasse West Finale
Nauen III erkämpfte sich heute gegen die zweite Mannschaft aus Lindow einen Mannschaftspunkt. Josef spielte am ersten Brett Remis. In passiver Stellung musste er früh eine Qualität geben. Im Gegenzug erhielt er Initiative und konnte damit seinen Nachteil ausgleichen. Am zweiten Brett siegte Mathias. Er gewann durch ein taktisches Abzugsschach die Dame und verwertete diesen Vorteil sicher. Heini spielte am dritten Brett ebenfalls Remis. Die gegnerischen Angriffe am Königsflügel konnte er stets parieren, nach drei Stunden Spielzeit waren zwei Brettpunkte damit in Sack und Tüten. Lediglich Niclas musste sich heute seinem Gegenüber geschlagen geben. Das ausgeglichene Turm-Springer-Endspiel spielte er dann etwas ungenau und verlor damit die Partie.

12. Februar 2016

Nauener-Stadtmeisterschaft
Am gestrigen Abend standen drei Entscheidungen im Rahmen der Nauener-Stadtmeisterschaft an. Mario gewann im Turm-Spinger-Endspiel dank seiner günstigeren Harmonie der Figuren gegen Michael. Mario stand lange destruktiv, leider konnte Michael diesen minimalen Vorteil nicht verwerten. Peter spielte gegen Klaus Remis, das Endspiel mit jeweils zwei Türmen und Läufer war wegen der ausgeglichenen Bauernstruktur nur noch schwer zu gewinnen. Marvin besiegte Steve, in der Eröffnung stellte Steve schnell einen Bauern ein. Die gesamte Partie über lief er diesen Rückstand hinterher, die Niederlage war nicht mehr abzuwenden. Nauener Stadtmeisterschaft

7. Februar 2016

Landesklasse Nord: 7 auf einen Streich
Gegen Preußen Frankfurt gewann die erste Mannschaft recht deutlich mit 7:1. Ganz so klar sah es aber lange Zeit nicht aus. Von Beginn investierten alle Hellas-Akteure viel Zeit in ihre Eröffnungen. Lediglich Frank konnte sich bereits in dieser Phase etwas Vorsprung erspielen. Die erste Entscheidung viel dann an Brett 6, Christian einigte sich mit seinen Gegner auf ein Remis. Gegen halb eins gewann Frank seine Partie, er tauschte seinen Turm gegen Läufer und Bauer, das resultierende Bauernendspiel war klar gewonnen. Wenig später beendete auch Michael am achten Brett sein Match, Remis. Im weiteren Verlauf gestalteten sich die weiteren Bretter zugunsten der Nauener. Peter kam am zweiten Brett zum vollen Zähler, sein Gegenüber opferte im Irrglauben Material und kam unter die Räder. Martin entschied seine Partie dank des weißen b-Bauern für sich, dieser war bis nach b7 marschiert und drohte sich zur Dame umzuwandeln. Marvin erspielte sich ein Läufer gegen Springer-Endspiel mit Mehrbauern. Nach dem Abtausch der Leichtfiguren gab sein Kontrahent auf. Am dritten Brett hatte Mario bereits einen Springer im Damenendspiel mehr, nachdem er diesen einzügig einstellte entschieden seine drei Mehrbauern die Partie. Die letze Entscheidung des Tages fiel am fünften Brett bei Achim, ein eigentlich ausgeglichenes Turmendspiel führte er dank des entfernten h-Bauern zum Sieg. In Summe ein deutlicher Sieg an einem sonnigen Sonntag.

Regionalliga Nord: Hellas II gegen Leegebruch
Die Zweite musste am heutigen Sonntag leider eine Niederlage hinnehmen. Gegen das junge Team aus Leegebruch reichte es nur zu 2,5 Brettpunkten. Steve war der einzige Hellas-Spieler, der seine Begegnung gewinnen konnte. Erhard, Klaus und Uli remisierten Ihre Partien gegen deutlich stärkere Gegner (nach DWZ). Für die drei Löbig-Brüder war es heute ein gebrauchter Tag, alle drei verlieren ihre Partien. Auch Jürgen, der am achten Brett aushalf, hatte mit weiß das Nachsehen.
Am 21. Februar geht es zum Auswärtsspiel nach Wusterhausen, viel Erfolg! Ligabetrieb

5. Februar 2016

5. Runde Nauener-Blitz, drei Sieger
Zur fünften Runde des Nauener-Blitz fanden sich neun Spieler im FGZ Nauen ein. Gleich drei dieser neun teilten sich am späten Donnerstagabend den ersten Platz. Mario, Achim und Peter erzielten jeweils 6,5 aus 8. Herzlichen Glückwunsch.
Die weiteren Platzierungen findet ihr hier: Nauener-Blitz

Liga-Alltag
Am Sonntag geht´s dann im Liga-Alltag weiter. Hellas I reist nach Frankfurt (Oder), Hellas II empfängt die Schachfreunde aus Leegebruch. Viel Erfolg!

30. Januar 2016

Am Donnerstag wurden zwei weitere Spiele im Rahmen der Stadtmeisterschaft absolviert. Klaus spielte gegen Achim, Mario gegen Peter. Beide Partien endeten unentschieden. Nauener Stadtmeisterschaft

Am kommenden Donnerstag steht die nächste Runde des Nauener-Blitz auf dem Programm. Alle Schachfreunde sind herzlich eingeladen.Nauener-Blitz

17. Januar 2016

Hellas Nauen II siegt gegen Oberkrämer
Die zweite Mannschaft gewann heute gegen Oberkrämer mit 4,5 zu 3,5.  Für Hellas gewannen Michael, Thomas und Uli. Remis trennten sich Martin an Brett 1, Erhard und Torsten. Ohne Ausbeute blieben Bernd und Josef. Der zweite Mannschaftssieg bedeutet in Summe fünf Mannschaftspunkte und den fünften Tabellenplatz.
Bei der Ersten lief es leider weniger Erfolgreich.

Hellas Nauen I – Oranienburg II: 3,5:4,5
Kurz um, der Aufstieg in die Landesliga dürfte mit dem heutigen Tag ad acta gelegt werden. Hellas I verlor knapp gegen Oranienburg. Bereits nach einer guten Stunde trennten sich Christian und Wolfgang Fiß Remis. Die folgenden zwei Stunden blieb es im FGZ Nauen relativ ruhig. Dann aber verlor Frank gegen Gerhard Großmann, er beförderte seinen weißen e-Bauern bis f7 und sorgte somit für genügend Unruhe im schwarzen Lager, 0:1. Benni gelang gegen Torsten Hannemann zeitgleich der Ausgleich. Eigentlich war er ständig leicht unterentwickelt, sein permanenter Druck am Königsflügel war dann aber ertragreich, 1:0. Benno musste ebenso wie Achim seine erste Liganiederlage hinnehmen. Am ersten Brett hatte sich Benno verrechnet, in der Folge investierte er viel Zeit. Die fehlende Zeit brach ihn dann auch das Genick, noch vor dem 40. Zug fiel das Blättchen. Achim und Thomas Melerowicz kämpften ebenfalls in akuter Zeitnotphase. Am Ende war es der Oranienburger, der das Duell für sich entschied.
Nunmehr stand es 2:4 aus Nauener Sicht und Peter sowie Marvin mussten das Unmögliche möglich machen. Marvin stand etwas aktiver und besaß leichten materiellen Vorteil. Carsten Schwenteck tauschte im Mittelspiel einen Springer gegen zwei Bauern, alles schien hier möglich. Am dritten Brett stand Peter gegen Ulrich Stegemann etwas passiver mit Turm-Springer gegen Turm-Läufer.  Peter bot nun Remis und Stegemann nahm dieses Angebot nach langem Abwarten an. Die erste Saisonniederlage war damit Realität. Marvin gewann sein Spiel nach 68 Zügen, in Anbetracht des Endstandes war das nur noch eine Randnotiz.

Insgesamt ein Tag zum Vergessen für Hellas I, umso schöner der Sieg der Zweiten.Ligabetrieb

14. Januar 2016

Stadtmeisterschaft, zwei Partien
Heute spielten Achim und Michael sowie Peter und Frank gegeneinander. Beide Partien endeten Remis. Michael fand eine solide Aufstellung gegen die weißen Figuren. Nachdem Achim seinen Bauern auf e3 mittels f3 destabilisierte drang schwarz dank Sd5 in die gegnerische Stellung ein. Die Felder e3 und b4 waren nicht zu verteidigen, in der Folge verlor Achim auch noch eine Leichtfigur. Die einzige Kompensation waren die verdoppelten Türme auf der b-Linie. Dennoch reichte dies zum Unentschieden, hier war seitens schwarz mehr drin.
In der anderen Partie ging es drunter und drüber. Aus der angenehmen Eröffnung kam schwarz schwungvoll mittels Dh5 in eine Angriffsstellung. Nach Damentausch gelang es Frank seinen schwarzfeldrigen Läufer auf e3 zu positionieren. Mit dem unbedingten Willen die Stellung zu verstärken zog er seinen Springer ins fremde Lager und übersah einen Abzug mittels weißen Figurengewinn.
Verdientermaßen endete auch diese Partie Remis. Nauener Stadtmeisterschaft

Liga-Alltag
Sonntag stehen die nächsten Punktspiele auf der Agenda. Hellas I empfängt in Nauen das Team aus Oranienburg.
Hellas II reist nach Oberkrämer, viel Erfolg!

10. Januar 2016

2. Regionalklasse HVL, Hellas Nauen III - SF Leegebruch II: 2:2
Nach nur 90 Minuten war der 5. Spieltag der Saison Geschichte. Nauen und Leegebruch trennten sich am Sonntag 2:2 unentschieden.
Am ersten Brett spielte Senior Heini gegen Marie Antoinette Wolf und war quasi machtlos. Er brachte seinen König selbst in Bedrängnis und war im Anschluss kampfunfähig, 0:1. Am zweiten und dritten Brett gewannen die beiden Nachwuchskräfte Niclas und Maximilian ihre Partien relativ unproblematisch. Nach mehrfachen Figurengewinn war die Mindestanzahl von zwei Brettpunkten verbucht. Am vierten Brett spielte Nathanael gegen Ali Shaban, ehe Nathanael sich versah kämpfte er im Endspiel mit zwei Springer gegen zwei Türme und musste die Waffen strecken. Insgesamt ein wohl gerechtes 2:2. Heute Abend ist zu sehen, ob die Leistung der ersten fünf Spieltage für die Finalgruppe A ausreichend ist. Weitere Infos erhaltet ihr hier.Ligabetrieb

7. Januar 2016

4. Nauener-Blitz, 11 Spieler, viele spannende Partien...
Heute wurde die vierte Runde im FGZ Nauen ausgespielt. 11 Spieler kämpften bis in den späten Abend um jeden Punkt.
Wie das vierte Turnier verlief seht ihr hier. Nauener-Blitz

3. Januar 2016

Das Neue Jahr beginnt
Hoffentlich sind alle Schachfreunde gut ins Neue Jahr gerutscht. Neues Jahr = Neues (Schach)Glück?!
Bereits am kommenden Donnerstag startet die vierte Runde des Nauener-Blitz, Beginn um 19:30 Uhr. Nauener-Blitz
Am 17. Januar kommt es zum Liga-Auftakt in 2016, die genauen Termine seht ihr hier. Termine & Fotos

23. Dezember 2015

SV Hellas Nauen - der Jahresrückblick zum Weihnachtsfest
Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Es folgen einige Zeilen aus dem Jahr 2015 zum Resümieren...

Jahresrückblick 2015 zum Weihnachtsfest

18./19./20. Dezember 2015

RAMADA-Cup Aalen
Mario siegt in Aalen!

Mit dem Remis in Runde fünf konnte sich Mario den Gesamtsieg der Gruppe C beim RAMADA-Cup in Aalen sichern. Mit 4 aus 5 setzte er sich gegen drei weitere Spieler mit vier Punkten durch.
Damit ist er für das Finale in Halle (Saale) vom 26. bis 28. Mai 2016 qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch. Sieg in Aalen

Runde 5: Remis, vier aus fünf, stark!!
Monika Braje - Mario Oberling: 0,5:0,5

Drei Spieler standen an der Tabellenspitze mit jeweils 3,5 Punkten. Mario trat im Finale gegen Monika Braje (ELO 1820) von der SG Trier an. In einem Endspiel D-T-T hatte Mario einen Bauer weniger, die Stellung war aber ausgeglichen, sodass sich beide Spieler auf ein Remis einigten. In der Endabrechnung kommt Mario auf 4 aus 5, starke Leistung! Die Qualifikation für das Finale sollte damit gesichert sein. Nun heißt es noch abwarten, wie sich die direkten Kontrahenten in der letzten Runde schlagen.

Runde 4: Brett 1: Punkteteilung
Mario Oberling - Thomas Schönemann: 0,5:0,5

Nach drei Punkten aus drei Spielen durfte Mario am Samstagnachmittag am ersten Brett antreten. Sein Kontrahent, Thomas Schönemann (ELO 1843) spielt ebenfalls bei dem TuS 1860 Magdeburg und war neben Mario der einzige Spieler, der noch keinen Punkt abgab. Im Turm-Läufer-Endspiel ergab sich eine ausgeglichene Stellung welche im Remis endete.

Runde 3: Mario am dritten Brett, dritter Sieg!
Uwe Lechnauer - Mario Oberling: 0:1

Pünktlich um 09:00 Uhr startete heute die dritte Runde, Mario spielte mit schwarz gegen Uwe Lechnauer (ELO 1826) vom TuS 1860 Magdeburg. Nachdem bereits im fünften Zug die Damen abgetauscht wurde, war die Initiative bereits bei dem Nachziehenden. Die Stärke des Läuferpaares setzte sich gegenüber dem Springer-Läufer-Paar durch und sorgte für eine unstrukturierte weiße Stellung. Im 33. Zug fand Mario das sehr starke Te8 und drang damit in die gegnerische Stellung ein. Nach 44 Zügen hatte er die Partie gewonnen.

MundGegnerMrunde3Mrunde3,1

links: Auf zur dritten Runde
mitte: 33. Te8, weiß darf nicht abtauschen, es folgt Te2. Der weiße König ist zu weit entfernt.
rechts: Endstellung mit Mehrbauern

Runde 2: zweite Runde zweiter Streich
Mario Oberling - Jan Ullrich: 1:0

Mario gewinnt auch die zweite Partie des Tages. Mit den weißen Steinen gewann er das Damen-Turm-Endspiel gegen Jan Ullrich
vom TSG 1861 Tauche. Somit steht er ungeschlagen im vorderen Tabellenbereich. Morgen früh um 09:00 Uhr startet die dritte Runde.

Runde 1: Mario startet siegreich!
Hans Ferdinand-Stuch - Mario Oberling: 0:1
In der ersten Runde des RAMADA-Cup traf Mario mit den schwarzen Steinen auf Hans Ferdinand-Stuch (ELO 1765) vom SC Bonn Beuel. Mario startete überraschend angriffslustig und konnte bereits im elften Zug mit zwei Mehrbauern agieren. Der Einschlag auf b2 und c3 war für weiß eigentlich zu verhindern. In der Folge unterband das vierte Brett der ersten Mannschaft sämtliches Gegenspiel, sodass der Punktgewinn nur noch eine Frage der Zeit war. Glückwunsch und weiter so, in Runde zwei wartet mit schwarz Jan Ullrich! Nein, natürlich nicht der des Dopings überführte Ullrich, sondern Jan Ullrich vom TSG 1861 Tauche (ELO 1774). 02_Mario201_Mario1

links: Stellung nach De7, danach folgt nach schlechtem Sdf3, Db4+ mit doppeltem Bauerngewinn
rechts: Endstellung mit einem bärenstarken a-Bauern, Weiß gibt auf

15. Dezember 2015

Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft, 18. bis 20. Dezember 2015
Nach dem letzten Einzelturnier von Benno (Oktober 15) ist ab Freitag wiedermal ein weiterer Hellas-Akteur auf eigenem Fuße unterwegs. Mario spielt beim RAMADA-Cup in Aalen. Freitag ab 10:00 Uhr wird er in der Gruppe C versuchen in fünf Runden die perfekte Ausbeute zu erzielen. Insgesamt kämpfen ca. 250 Teilnehmer in sechs verschiedenen Gruppen gegeneinander.
Den Zeitplan, die Auslosungen, Einzelergebnisse und Platzierungen findet hier hier. RAMADA-Cup in Aalen
Viel Erfolg Mario!

13. Dezember 2015

Rochade Potsdam West - Hellas Nauen I = 1,5 - 6,5
Hellas I bleibt auch im vierten Saisonspiel ungeschlagen. In Babelsberg konnte ein ungefährdeter 6,5 zu 1,5 Sieg eingefahren werden, Den ersten vollen Zähler erzielte Achim. Benno gewann im Mittelspiel eine Figur und führte diesen Vorteil zum Sieg. Zahn Senior folgte mit dem nächsten Punkt. Er gewann eine Qualität und führte seinen g-Bauern unbeirrt Richtung Umwandlungsfeld, Weiß gab auf. Zeitgleich machten Peter und Marvin den Mannschaftssieg perfekt, Peter spielte in besserer Stellung Remis, Marvin gewann nach einem Leichtfigurentausch sein Schwerfigurenendspiel mit Dame und Turm. Es folgten mit zwei Remisen Benni und Frank. Beide standen lange Zeit aktiver, während es Benni´s Kontrahenten gelang die Stellung zu schließen, erlahmte das Endspiel und es kam zur Punkteteilung. Deutlich besser stand Frank, leider übersah er die letzte schwarze Chance Sh5. Entgegen dem bekannten Spruch war dieser Springer am Rand sehr stark und hielt das Remis. Den letzten vollen Punkt erkämpfte Mario. Etwas glücklich gewann er das zunächst klare Turmendspiel dann doch etwas glücklich. Bauer f6 versperrte die Diagonale a1-h8 wonach er einen Turm gewann uns sein a-Bauer zur Dame wurde. Insgesamt hat man somit für den Kampf in Oranienburg am 17. Januar 2016 eine ideale Ausgangsposition erspielt.
Ligabetrieb

Hellas Nauen II - SC Lindow = 3,5 - 4,5
Die zweite Mannschaft hat gegen Lindow knapp verloren. Am ersten Brett unterlag Christian dem Favoriten Walter Schatz. Ebenfalls verloren an Brett zwei Michael und an Brett drei Erhard. Thomas, Uli und Torsten gelang jeweils ein Remis gegen Angela Wolf, Burghard und Gerhard Voß. Zwei Siege wurden an den letzten beiden Brettern eingefahren. Steve gewann gegen Kerstin Voß. Ebenfalls siegreich war Mathias gegen Bernd Melzer.

11. Dezember 2015

Preisskat des SV Hellas Nauen am 10.12.2015
Beim Weihnachtspreisskat waren unter den 24 Teilnehmern leider nur vier Schachfreunde (Achim, Frank, Bernd und Maximilian).
Diese hatten aber dafür ein glückliches Händchen und kamen auf den Plätzen 1 ,5, 7 und 11 alle "in die Preise" und mit prallgefüllten Fleischtaschen nach Hause. Ein herzliches Dankeschön an B.Umbescheidt und seine Helfer für die schon traditionell hervorragende Vorbereitung und Organisation.

8. Dezember 2015

2. Regionalklasse West
Die dritte Mannschaft war am Sonntag bei dem SC Oranienburg VI erfolgreich. Im vierten Ligaspiel gelang somit der
dritte Mannschaftssieg. Das bedeutet gleichzeitig den zweiten Tabellenplatz. Diesmal musste Achim als Ersatzspieler antreten.
Siegreich waren somit Achim und Maximilian, Heini und Niclas spielen Remis. Herzlichen Glückwunsch! Hier geht es zur Ligaseite.
Ligabetrieb

4. Dezember 2015

3. Runde Nauener-Blitz
Zur dritten Runde des Nauener-Blitz fanden sich gleich 14! Teilnehmer zum Blitzschach ein. Am späten Abend gab es trotz des großen Teilnehmerfeldes gleich drei punktgleiche Erstplazierte. Achim, Benno und Marvin erkämpften jeweils 10,5 von 13 Punkte. Hier geht`s zu den Einzelheiten...Nauener-Blitz

02_IMG-20151203-WA0004_resized
vorne: Mario und Uli im eins-gegen-eins,
weiter hinten kämpft Benno gegen den Triple-Bauern g2, g3, g4....vergeblich!

30. November 2015

Deutsche Meisterschaft bis 12. Dezember; LondonChessClassics mit Magnus Carlsen
Weiterhin findet zur Zeit die Deutsche Einzelmeisterschaft in Saarbrücken statt.
Brandenburgs Vertreter ist Nick Müller vom USV Potsdam. Interessierte können gerne hier weiterlesen...DEM2015

Wem das zu langweilig ist, chess24.com überträgt die London Chess Classics. Neben Anand, Nakamuara und Topalov
spielt auch Magnus Carlsen bei dem Superturnier mit. Hier wird täglich ab 17:00 Uhr übertragen...LondonChessClassics

26. November 2015

Skatturnier
Wie bereits berichtet veranstaltet der SV Hellas Nauen ein Skat-Turnier am 10. Dezember 2015 um 18:00 Uhr im Familien- und Generationenzentrum. Einzelheiten findet ihr in der Ausschreibung. Preisskat

15. November 2015

Dritter Spieltag
Nauen I gewinnt das Heimspiel gegen die Schachfreunde aus Schwedt mit 5:3. Den ersten halben Punkt erspielte Peter, der sich bereits im 16. Zug mit seinem Gegner auf Remis einigte. Christian erzielte einen vollen Zähler, nach dem er eigentlich auf Verlust stand und einen Patzer seines Kontrahenten nutzte. Marvin und Benno beendet ihre Partien faktisch gleichzeitig. Während Marvin mit noch zehn zu spielenden Zügen bei drei Minuten Restbedenkzeit in unklarer Stellung das Remisangebot annahm, konnte Benno einen Turm und damit das Spiel gewinnen. Martin gewinnt anschließend ein Springer-Läufer-Endspiel und sorgt damit für den vierten Punkt. Frank gab seine Stellung verloren, sein zunächst forscher Angriff am Königsflügel konnte nicht konsequent durchgesetzt werden. Den fünften Hellas-Punkt erkämpfte Achim, ein Turmendspiel mit Mehrbauern war für Weiß nicht mehr zu verteidigen. Benni war der letze Akteur in der Runde. Mit einem Triplebauern auf der g-Linie stand er hoffnungslos auf Verlust und gab letztendlich auf.

Die zweite Mannschaft trat bei der TSG Neuruppin an. Auch hier hieß das Ergebnis am Ende 5:3, leider nur für das falsche Team. Thomas gewann sein Spiel gegen Richard Wagner. Erhard, Klaus, Ulli und Steve erkämpften jeweils einen halben Punkt. Michael, Torsten und Niclas verloren ihre Partien.

Die ausführlichen Ergebnisse gibt es hier Ligabetrieb.

8. November 2015

2. Regionalklasse West
Unsere dritte Mannschaft holt am dritten Spieltag im Heimspiel gegen den SC Wittstock III mit 3:1 den zweiten Saisonsieg. Nach drei sicheren Siegen der “aufstrebenden” Jugend (Niclas, Maximilian, Nathanael), verlor lediglich Senior Heinrich am Spitzenbrett. Für Nathanael  war es in der ersten Wettkampfpartie gleich der erste Sieg. Glückwunsch und weiter so! Ligabetrieb

Mitgliederversammlung
Auf der Wahlversammlung des Gesamtvereins am 6 November 2015 konnte eine erfolgreiche Bilanz der letzten vier Jahre gezogen werden. Finanzen, Leitungsstruktur und Klima im Verein wurden ebenso positiv bewertet, wie die die Entwicklung aller drei Abteilungen. Somit konnte der alte Vorstand entlastet  und nach wenigen Minuten in gleicher Zusammensetzung erneut einstimmig gewählt werden. 1. Vorsitzender - Nico Züchel,  Kassenwart -  Angelika Höhnow,  Stellvertreter - die drei Abteilungsleiter - Steffen  Dahms, Jutta Rogge und Achim Rudolf.

5. November 2015

Nauener Blitz
Die zweite Runde des Blitzturniers fand am Donnerstag statt. Der erste Platz ging an Marvin gefolgt von Achim und Peter. Hier die Einzelheiten: Nauener-Blitz

1. November 2015

Das super organisierte IX. Falkenseer Open ist Geschichte. Hier die Einzelheiten: Falkenseer Open

Lichtenrader Herbst
Auch das Mamut-Turnier in Berlin ist beendet. Benno spielte in der letzten Runde gegen FM Boris Gruzmann Remis und erreichte damit den 35. Platz bei 197 Teilnehmern. Herzlichen Glückwunsch!
Hier geht`s zur Turnierseite.Lichtenrader Herbst

29. Oktober 2015

Lichtenrader Herbst
Nach den beiden Auftaktsiegen musste sich Benno dem GM Jakob Meister geschlagen geben. Am Dienstag folgte leider Niederlage Nummer zwei. Mittwoch konnte er mit einem Springeropfer auf d5 die Partie für sich entscheiden. Am heutigen Donnerstag folgte ein Remis. Nun stehen noch drei weitere  Spiele auf dem Plan, ehe sich zeigt, ob Benno etwas zählbares aus Lichtenrade mitnehmen kann. Lichtenrader Herbst

Falkenseer Open
Morgen startet das Open in Falkensee, bisher sind 93 Teilnehmer angemeldet. Noch sieben Startplätze stehen zur Verfügung. Falkenseer Open

Nauener-Blitz, 2. Runde
Am kommenden Donnerstag findet die zweite Runde des Nauener-Blitz statt. Beginn ist um 19:30 Uhr im Familien- und Generationenzentrum Nauen. Nauener-Blitz

Mitgliederversammlung SV Hellas Nauen
6. November 2015, 18:30 Uhr, Dr. Georg Graf von Arco Gesamtschule

27. Oktober 2015

Lichtenrader Herbst
Benno spielt seit Samstag beim Lichtenrader Herbst in Berlin. Die ersten  beiden Partien konnte er gewinnen. Gestern musste er sich dem GM Jakob Meister nach langem Kampf geschlagen geben, noch bis Sonntag sitzen sich 197 Teinehmer an den Brettern gegenüber.

Falkenseer Open
Noch sechs Startplätze frei beim Open im Havelland. Falkenseer Open

23. Oktober 2015

Falkenseer Open
Beim Falkenseer Open (31.10.-01.11.15) stehen derzeit noch neun Startplätze zur Verfügung. Maximal werden 100 Akteure am kommenden Wochenende in Falkensee am Schachbrett sitzen.

Stadtmeisterschaft
Mittlerweile sind einige Partien gespielt. Am Donnerstag konnten Benno, Frank und Marvin punkten.
Nauener Stadtmeisterschaft

Hauptversammlung SV Hellas Nauen
Am Freitag, 6. November 2015, 18:30 Uhr, findet in der Sporthalle der Dr. Georg Graf von Arco Gesamtschule die ordentliche Hauptversammlung des Sportvereins statt. Wir bitten um zahlreiche Teilnahme.

15. Oktober 2015

Hellas Nauen debütiert bei der WM!

Vom 10. bis 14. Oktober 2015 fand in Berlin die Schnell- (15+10) und Blitzschachweltmeisterschaft (3+2) statt. Einige Hellas-Spieler waren erstmals hautnah dabei und haben den spannenden WM-Kampf live erlebt. Im Teilnehmerfeld starteten über 160 Großmeister. Magnus Carlsen, der seines Zeichens auch Weltmeister im Normalschach ist, konnte den Titel in der Schnellschach-Disziplin verteidigen. Er spielte sich mit 11,5 / 15 Pkt. an die Spitze des Feldes. Vizeweltmeister wurde Ian Nepomniachtchi. Im Blitzschach konnte Carlsen seine Erfolgsstory nicht weiterschreiben. Nach 21 Runde lag der Russe Alexander Grischuk (15,5 Pkt.) vor Maxime Vachier-Lagrave (15) und dem Ex-Weltmeister Vladimir Kramnik (15). Grischuk streicht den Titel des Blitzweltmeisters nach 2006 und 2012 zum dritten Mal ein.

Rundum war die WM ein interessanter Ausflug für die Hellas-Garde. Die Chance, hautnah die Super-GM am Brett zu erleben – besonders in dieser großen Anzahl – wird so schnell nicht wiederkommen. In der Fotogalerie findet ihr einige Impressionen. Fotos

20151010_164356

11. Oktober 2015

Hellas I siegt in Rathenow

Bei den Schachfreunden aus Rathenow konnte die erste Mannschaft die nächsten zwei Mannschaftspunkte sichern. Die Tabellenführung hingegen musste man an Oranienburg II abgeben, die ihrerseits 7:1 gegen Preußen Frankfurt (Oder) II gewannen.
Erstaunlich zügig ging es heute ans Eingemachte, Benno gewinnt nach scharfer Eröffnung relativ zügig nach 75 Minuten gegen Frank Gens. Bereits 20 Minuten später konnte Achim die gegen ihn eröffnete slawische Verteidigung entkorken und den vollen Punkt für weiß eintragen. Bernd erzielte gegen Sportfreund Takacs wenig später eine ausgeglichene Stellung. Beide Kontrahenten entschieden sich für Remis wobei Bernd kurzerhand eine Figur hätte gewinnen können. Ebenso endete die Partie Martin – Felber. Nach zwei Stunden standen somit für die Gäste drei Punkte auf der Habenseite. Im Anschluss verlor Peter in schwieriger Stellung seine Partie gegen Klaus Müller. Benni hingegen wickelte ins Turmendspiel mit zwei Mehrbauern ab, den G-Bauer verleibte er sich in der Folge auch noch ein, sodass Gottschalk nur noch das Aufgeben übrig blieb. Nun war es die Aufgabe aus den verbleibenden zwei Spielen noch einen halben Punkt für den Mannschaftssieg zu sichern. Dies gelang Frank in der Folge am vierten Brett. Güssow mit aktivem Spiel beförderte seinen D-Bauern etwas zu schnell gen Grundlinie. Routinier Frank nutze das aus, gewann den Minusbauern zurück und sicherte in ausgeglichener Stellung das nötige Remis. Die letzte Partie, Rosenthal – Hänsel, endete ebenfalls mit einer friedlichen Punkteteilung. Schwarz eroberte in der Eröffnung die Initiative, konnte diese aber nicht in zählbaren Vorsprung umwandeln. Weiß drang mit seinen Schwerfiguren ins feindliche Lager ein. Aber auch hier blieb es beim Erschrecken. Insgesamt ein verdienter 5:3 Auswärtssieg für die erste Mannschaft. Ligabetrieb

Hellas Nauen II mit Überraschungssieg gegen Oranienburg III

Die zweite Mannschaft konnte kurz nach dem Vermelden des Sieges der Ersten ebenfalls eine Erfolgsmeldung kundtun. Gegen die favorisierte dritte Mannschaft von Oranienburg wurde ein 5:3 Heimsieg eigefahren. Siegreich seitens Hellas waren Torsten L., Steve und der kurzerhand eingesprungene Jürgen. Ebenfalls in friedlicher Punkteteilung trennten sich Michael, Thomas L., Ulrich und Matthias L. Lediglich Erhard musste sich gegen Wolfgang Meier geschlagen geben. Demnach befindet sich Hellas II auf dem dritten Tabellenplatz und damit voll im Soll! Ligabetrieb
Weiter geht`s mit dem dritten Spieltag am 15. November 2015!

5. Oktober 2015

Kreiseinzelmeisterschaft HVL des Nachwuchses
Am 3. Oktober 2015 war Familie Firoozan gleich in dreifacher Ausführung bei der Kreiseinzelmeisterschaft Havelland des Nachwuchses unterwegs. Leon belegte mit 5 von 7 Punkten den vierten Platz. Aufgrund der etwas schlechteren Zweitwertung wurde der dritte Platz knapp verfehlt. Natalie Firoozan erreichte in ihrer Altersklasse  ebenfalls den dritten Tabellenplatz. Sie erzielte 2,5 Punkte und war damit ebenfalls punktgleich mit Tabellenplatz zwei. Julius Firoozan erreicht mit 1,5 Punkten den Bronze-Rang und damit ein Platz auf dem Treppchen. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Weltmeisterschaft in Berlin, 10. bis 14. Oktober 2015
Am Samstag, 10. Oktober, startet in Berlin die FIDE Blitz- und Schnellschach Weltmeisterschaft. Unter anderem mit dem amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen! Wer an einem Besuch interessiert ist findet die Infos hier: Blitz- und Schnellschach WM

2. Oktober 2015

1. Runde Nauener-Blitz… 10 Teilnehmer, ein Sieger...
Am Donnerstag, den 1. Oktober 2015 wurde die erste Runde des Nauener-Blitz ausgetragen. Favorit Benno Zahn setzte sich souverän mit 9,5 von 10 möglichen Punkten an die Tabellenspitze. Lediglich gegen Zahn Senior gab Benno einen halben Punkt ab. Runde zwei folgt am 5. November 2015.
Die Punktestände etc. seht ihr unter Turniere, Nauener-Blitz. Viel Spaß.

BUGA-Schnellschach: Hellas mit sieben auf einen Streich…
Am Samstag war gleich eine ganze Hellas-Delegation zum Schnellschachturnier nach Rathenow gereist. Das gut organisierte Turnier fand im Havelrestaurant-Schwedendamm statt. Bei einem Teilnehmerfeld von 35 Schachspielern belegte Mario hinter den beiden Setzlisten-Führenden Raphael Rehberg und Michael Schulz den dritten Platz. Achim (5 Pkt.) wurde vierter, Marvin (4,5) sechster. In der Endabrechnung kamen Frank, Martin und Uli auf vier und Steve auf 3,5 Punkte. Erwähnenswert ist die Schlusspartie von Martin gegen FM Michael Schulz, in der Martin bei einem eigentlich gewonnenen Endspiel am Faktor Zeit scheiterte und die Partie noch verlor
.

Nauener Blitz
Die offizielle Ausschreibung ist veröffentlicht. Beginn ist am 1. Oktober 2015.
Hier geht`s zum.
Nauener Blitz.

21. September 2015

1. Mannschaft: Hellas Nauen erklimmt die Tabellenspitze, Landesklasse Nord
Am ersten Spieltag der neuen Saison konnte die erste Mannschaft die Tabellenspitze der Landesklasse Nord erobern. Das Heimspiel gegen SV Motor Eberswalde konnte souverän mit 6,5 – 1,5 gewonnen werden. Gewinnpartien  seitens der Gastgeber erspielten Benno, Marvin, Mario, Achim, Benjamin und Chri
stian. Peter erkämpfte ein Remis, Frank musste sich nach einem Turm-Läufer gegen Turm-Springer-Endspiel dem Gegner geschlagen geben. Insgesamt ein souveräner Auftritt der 1. Mannschaft.
Ligabetrieb

2. Mannschaft: Vier Brettpunkte in Wittstock, Regionalliga Nord
Die zweite Mannschaft erkämpfte in Wittstock ein 4:4. Trotz kurzfristiger Personalausfälle hat das Team alles gegeben und verdient den Mannschaftspunkt aus der Prignitz mitgenommen. Erwähnenswert ist besonders der volle Punkt von Niclas, der in der zweiten Mannschaft debütierte.
Weiterhin siegte Matthias. Remis spielten Bernd, Uli, Thorsten und Jürgen. Erhard und Steve unterlagen in ihren Gegnern. Da am gesamten Spieltag nur die Begegnung Oranienburg III gegen Oranienburg IV zugunsten der dritten Mannschaft siegreich und alle anderen Kämpfe 4:4 endeten, befindet sich Nauen II punktgleich mit acht weiteren Teams auf den Plätzen zwei bis neun. Ligabetrieb

Die Kunst eines Schachspielers erschöpft sich nicht darin, den richtigen Plan zu entwerfen, vielmehr kommt es darauf an, diesen Plan mit genauen Zügen durchzuführen, wobei es manchmal nur einen einzigen richtigen gibt.“
David Bronstein (1924 - 2006)